Dadaismus



In dieser kurzen Reihe habe ich ein kleines Porträt einer beinahe vergessenen künstlerischen Phase in vier "Tafeln" vorbereitet. Der Dadaismus wurde, so heißt es, 1916 in der Schweiz begründet. Er breitete sich rasch über eine Reihe von künstlerischen Bereichen aus, unter anderem auch die Literatur, und erreichte noch in den 1960er Jahren eine größere Blüte. Gekennzeichnet ist er durch das Streben nach absoluter Sinnbefreiung, was normalerweise irgendwie unfreiwillig komisch anmutet - tatsächlich aber natürlich intendiert ist. Die unterschiedlichsten künstlerischen Medien wurden bevorzugt kombiniert, wie z.B. absurde Kostüme, in denen Texte vorgetragen wurden, aus denen nichts als schiere, unbeugsame Beliebigkeit zu sprechen scheint. Ich habe spaßeshalber versucht, die Regeln dieser frühen abstrakten Kunst für mich nachzustellen (siehe unten).

Neben dem bitteren Ernst seines Geburtsjahres war es vor allem der starre, dogmatische Charakter der damals vielmals in strengen Traditionalismen verharrenden Kunst, der diese Revolution der Künstler gegen die Künste anstieß. Das erklärte Ziel bestand darin, sich vom Ernst und Zwang der eigenen Tradition zu befreien. Es sollte unmissverständlich gemacht werden, dass der Eigenwert von Kunst nicht mit irgendeiner sozial und traditional institutionalisierten Hochachtung zu verwechseln ist, sprich dass Kunst sich weder ernst zu nehmen, noch ernst genommen zu werden braucht, um sie selbst zu sein. Das Spielerische rückte die Kunst in eine neue, unschuldige, unmittelbare Rolle und stieß gleichzeitig die Tür auf zum Surrealen. Plötzlich war Kunst nicht mehr bloß dazu da, die Realität zu verzieren und aufzuwerten – sondern auch dazu, ihr zu entkommen.


Entscheidend war dabei der methodische Impuls, dass Regeln sich auch brechen lassen. Der scheinbare Rückschritt nimmt dabei vom bereits Gelernten nichts weg, sondern schafft die Freiheit, völlig neue Pfade zu beschreiten. Somit kann der Dadaismus als ein sehr integraler Baustein der damals werdenden modernen Gesellschaft betrachtet werden, in der Perspektiven dem Menschen nicht aufgezwungen werden, sondern jeder sich die aussuchen kann, die ihm nützlich beziehungsweise überzeugend erscheint. Eine wichtige humanistische Erkenntnis, an deren Ende nicht länger der Untertan steht, der dem Staat dient – sondern der Staat, der seinen Bürgern dient. Der Dadaismus ist somit auch ein Geburtshelfer der modernen Lebensart.


Heute freilich – wo sich immer mehr künstlerische Strömungen nach einer Postmoderne sehnen, dabei aber keinen besseren Plan haben, als mit allen Regeln zu brechen, die sie finden können – erscheint dadaistische Kunst in einem völlig anderen Licht lehrreich: Gewiss, Regelbrüche können den Menschen befreien, z.B. von einem übermäßig dogmatischen Kunstbild – doch natürlich heißt das nicht, dass jeder beliebige, ungezielte Regelbruch auch neue Freiheit bescheren muss. Es gehört schon mehr dazu, sich zu befreien, als das: Erst muss man nämlich wissen, was es ist, das einen einsperrt. So ungezielt dadaistische Kunst heute auch immer anmutet, so war sie doch hochgradig gezielt ungezielt. Heute ist das Ungezielte längst kein Tabu mehr. Die Moderne, der die Postmoderne zu entkommen versucht, ist selbst aus einem Regelbruch heraus entstanden und braucht daher keinen solchen Befreiungsschlag.


Gleichwohl ist natürlich der moderne Surrealismus bis heute eine Bereicherung. Er ist nur genau dies – modern. Und nicht, wie gerne angenommen, über die Moderne erhaben.





GeistigesTieftauchen – mit reichlich Dosengemüse


DosengemüseDosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse DosengemüseDosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse DosengemüseDosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse

das war ein Aprilscherz. Stattdessen handelt diese literarische Abhandlung von einer

Gemüsedose GemüsedoseGemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose GemüsedoseGemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose GemüsedoseGemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose GemüsedoseGemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose mit reichlich

Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse DosengemüseDosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse DosengemüseDosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse

Genau, wie auch der dadaistische Geist, der nur sich selbst dienlich ist und einen absolut unerwachsenen Spieltribe bedienet, anstatt sich zu fragen, wie er seinem Publikum gefallen könne, sich wunderbar mit

Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse

gleichsetzen und dabei seinen grenzenlosen Reichtum erblicken lasset, erschließet sich das

Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse DosengemüseDosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse Dosengemüse in der

Gemüsedose GemüsedoseGemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose GemüsedoseGemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose Gemüsedose allein dem interpretierenden Geiste durch einen

Dosenöffner Dosenöffner Dosenöffner Dosenöffner Dosenöffner Dosenöffner Dosenöffner Dosenöffner Dosenöffner Dosenöffner Dosenöffner Dosenöffner

Dosenöffner Dosenöffner Dosenöffner Dosenöffner Dosenöffner Dosenöffner Dosenöffner Dosenöffner Dosenöffner Dosenöffner Dosenöffner Dosenöffner Dosenöffner Dosenöffner Dosenöffner Dosenöffner Dosenöffner

wenn überhaupt.




Hat dir dieser Beitrag von schreibotter.de gefallen?

Zeige ihn deinen Freunden!

^_^

Lust, mich zu besuchen?

Hier geht‘s zur Discord-Community:

Fluss der Fantasie

blank-brainstorming-business-6357-1024x6
 

©2018 by Schreibotter. Proudly created with Wix.com